VIDEO

Partnerseminar mit T-Systems | Smart Engineering mit Hilfe vernetzter Daten

12/8/2020
8/12/2020
|
Marc Fauquembergue
Manager Marketing Operations

Gemeinsam mit unserem Partner T-Systems diskutieren wir die Zukunft der integrierten Fahrzeugentwicklung. Vor allem die Automobilindustrie steht vor großen Herausforderungen. Als Lösungsanbieter von Fahrzeugen, und zunehmend auch Mobilitätsdienstleistungen, wandeln sich OEMs und Zulieferer zu einem integrierten Bestandteil mobiler Ökosysteme.

Zukunftsthemen wie C.A.S.E., hohe Sicherheitsanforderungen, regulatorische Einschränkungen und neue Akteure stellen die Hersteller und natürlich auch ihre Zulieferer vor zusätzliche Herausforderungen. Das "Produkt Auto" entwickelt sich zu einem komplexen, integrativen technischen "System" bestehend aus Mechanik, Elektrik/Elektronik und Software. Folglich wandeln sich Automobilhersteller hin zu Akteuren im integrierten System komplexer Systeme.

Eine kontinuierliche Verfügbarkeit von Informationen für eine reibungslose Zusammenarbeit entlang des gesamten Produktlebenszyklus ist daher unabdingbar. Modellbasiertes Systems Engineering (MBSE) ist hier ein vielversprechender, interdisziplinärer und kooperativer Ansatz. Leider unterstützen die bestehenden IT-Landschaften diesen Ansatz nicht ausreichend. Datenverknüpfungen helfen dabei, Silos aufzubrechen und die erforderliche Informationskonsistenz sowie Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten.

Steffen Maier (TSI) und Sebastian Dörr (CONWEAVER) erörtern, wie Sie mit Hilfe industrieller Knowledge Graphen Produktdaten über den gesamten Produktlebenszyklus in Form von Digitalen Zwillingen automatisiert verknüpfen und für das Engineering nutzen können. Machen Sie Komplexität beherrschbar!

Bibliography

Ihr Ansprechpartner

Contact

Termin vereinbarenMake an appointment

Contact

Ihr Ansprechpartner

Further Information
Weitere Informationen