Linked Data Day 2019

Referenten

Karl-Heinz Land, neuland

Erde 5.0

Seine Kreativität und das „Denken ohne Limits“ haben Karl-Heinz Land zum Vordenker der Digitalen (R)evolution gemacht. Er erkennt und beschreibt Zusammenhänge, wo viele sie noch nicht einmal vermuten. Er ist Träger des Technology Pioneer Awards, Mitglied im Senat der Wirtschaft (Bonn) sowie im Blockchain Research Institute (Toronto).

Mit seinen Thesen zur Digitalisierung und deren Wirkung auf Ökonomie, Ökologie und die Gesellschaft inspiriert er Unternehmer, Top-Führungskräfte und politische Vertreter, sich mit dem digitalen Wandel auseinander zu setzen und zu handeln.

Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark, Fraunhofer IPK/TU Berlin

Datenvernetzung in der Produktentstehung: Technologien, Herausforderungen und Lösungen

Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark, Jahrgang 1964, ist Leiter des Geschäftsfeldes Virtuelle Produktentstehung des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK und Leiter des Fachgebietes Industrielle Informationstechnik der Technischen Universität Berlin. Er studierte Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum sowie der Texas A&M University (USA) und wechselte nach seiner Promotion am Lehrstuhl für Konstruktionstechnik/CAD der Technischen Fakultät der Universität des Saarlandes zur Ford AG. Hier begleitete er ab 1994 unterschiedliche Positionen in der Karosserieentwicklung sowie im Bereich CAD, Produktdatenmodellierung und PIM. 2002 wurde er zum Technischen Leiter »Virtuelle Produktentstehung und Methoden« der Ford Motor Company Europa ernannt und war u. a. für die digitalen Prozess- und Methodenprojekte im europäischen Raum für die Marken Ford, Volvo und Jaguar/LandRover sowie für die Partnerkollaborationen mit Mazda und den Entwicklungspartnern und Systemlieferanten verantwortlich. Im Februar 2008 wurde Rainer Stark zum Professor der Technischen Universität Berlin ernannt. Seine Forschungsschwerpunkte sind die intuitive und kontextbezogene Informationsmodellierung, intuitiv bedienbare und funktional erlebbare virtuelle Prototypen, die funktionsorientierte virtuelle Produktentstehung sowie Entwicklungsprozesse und Methodiken für die Produktgestaltung.

Pawel Szymczak, Robert Bosch Sp. z o.o.

Engineering Backbone for Linking Data

Pawel ist IT-Gruppenleiter von Teams im Bereich Product Engineering und in dieser Funktion verantwortlich für Tools und Methoden wie

  • Preisangebot konfigurieren
  • Wissensbasiertes Engineering
  • Produktlebenszyklus-Management

Derzeit ist Pawel für die Implementierung des ePLM-Navigators verantwortlich. In seinem Vortrag wird er erläutern, wie die Bosch-Anwendung mit CONWEAVER Linksphere die PLM-Rückverfolgbarkeit in einer komplexen, organisationsübergreifenden Umgebung verbessert. 

Oliver Markovic, Daimler AG

Digital Twin enabled by Linked Data

Mehr in Kürze hier...

Ihr Ansprechpartner

Marc Fauquembergue